Wie wirken Werbemittel?

Was haben Werbemittel mit gutem Sex zu tun?

Was haben Werbemittel mit gutem Sex zu tun?

Was wirkt mehr? Sex entweder nur zu sehen oder nur zu hören? Oder ihn mit allen vorhandenen Sinnen aufzunehmen und wahrhaftig zu erleben? Zugegeben: nicht jedes Werbemittel ist außerordentlich sexy. Aber mein Punkt wird hoffentlich deutlich:

 Je mehr Sinne bei der Wahrnehmung beteiligt sind, desto emotionaler erleben wir (unter der Voraussetzung, dass die erlebten Signale die gleiche Botschaft senden). Entsprechend größer sind damit auch unser persönliches Engagement und unsere Handlungsbereitschaft.

Und genau das macht und kann nur der Werbeartikel. Die einzige Form der Werbung, die multisensual, d.h. auf alle Sinne wirkt.

Und es kommt noch besser. Durch die Verschränkung der Sinne potenziert sich die Wirkung; ein Effekt, der in der Wissenschaft „multisensory enhancement“ genannt wird.

Aber Werbemittel können noch mehr: durch die wiederholte Benutzung wirkt der Artikel und der Absender vertrauter und sympathischer. Ein guter, praktischer Nutzen verstärkt das noch einmal. Außerdem hat ein „geschenkter“ Artikel einen weiteren psychologischen Effekt, der als Reziprozität bezeichnet wird. Gibt uns jemand etwas, möchten wir etwas zurückgeben. Wir fühlen uns verpflichtet. Mit gut konzipierten und hochwertig produzierten Werbemitteln können wir also Loyalität zu unserer Zielgruppe aufbauen.

Details gibt es in der heuten Folge. Also: anhören, Multisensualtität verstehen und anschließend in allem was Ihr tut umsetzen!

Ihr wollt mehr? Viele interessante Berichte und Hintergründe (auch zu den einzelnen Sinnen) gibt es auf der homepage von multisense – dem Institut für sensorisches Marketing. Geht dazu einfach auf multisense.net

Antworten auf die Frage, wie wir Eure eigene Marke, Euer Unternehmen und Eure Produkte mit allen Sinnen erlebbar und damit begreifbar (also verstehbar) macht, gibt es bei uns. Meldet Euch – wir freuen uns auf Euch! https://www.habermann.info oder per Telefon unter 02133/276030.

Dieser Podcast wird produziert von Image-Sells Podcast Media


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.