Wie Werbung wirkt

Egal, was man auch tut: das Ergebnis zählt! Ein Bemühen bleibt fruchtlos und letztlich Ressourcenverschwendung, wenn es kein verwertbares Ergebnis gibt. Gleiches gilt natürlich für das Marketing.

Der Einsatz von Werbung und das Durchführen von Maßnahmen, muss Wirkung zeigen. Aber wie genau kommt diese Wirkung zustande? Was passiert im Gehirn, wenn uns jemand etwas verkaufen oder uns überzeugen will? Diese Folge des Werbemittelpodcasts gibt Antworten auf diese Fragen.

Wir schauen uns die Funktionsweise des Gehirns an und beschäftigen uns mit dem Hauptakteur im Entscheidungsfindungsprozess: dem limbischen System. Ihr werdet lernen, dass es drei Grundmotive für Handlungen und Verhalten gibt – und dass die Kombination unserer eigenen Grundmotive gleichzeitig unserer Persönlichkeit definieren.

Am Schluss bleibt die selbstverständliche Erkenntnis, dass Werbung versucht, uns zu beeinflussen und – wenn Ihr vor diesem Wort nicht zurückschreckt – zu manipulieren. Und dass das Gefährliche daran ist, dass wir es oft gar nicht merken. Denn: Werbung setzt vor allem am Unterbewusstsein an.

Wenn Ihr etwas tiefer in das Thema eintauchen wollte, dann lest die Bücher von Hans-Georg Häusel über die Funktionsweise des limbischen Systems („Think Limbic“, „Brain View – warum Kunden kaufen“).

Ihr wollt noch mehr erfahren und beim Thema „Multisensuales Marketing“ immer aktuell bleiben? Dann liked und folgt uns auf facebook. Ein bisschen Inspiration gibt es unter https://www.habermann.info. Habt Ihr schon ein spezielles Projekt im Kopf? Dann lasst uns persönlich sprechen. Meldet Euch bei uns! Wir freuen uns auf Euch! anfrage@habermann.info

Dieser Podcast wird produziert von Image-Sells Podcast Media


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.